Österreich liest

Auch in diesem Jahr nahm Shkodra wieder an der Veranstaltungsreihe Österreich liest teil. Ziel der Kampagne, die in der Periode von 18. bis 24. Oktober nicht nur in Österreich, sondern auch in vielen anderen Ländern durchgeführt wird, ist es, den Stellenwert des Lesens und der Bibliotheken in der Gesellschaft zu steigern. Am 20. Oktober 2010 fand über Einladung von Alida Luka, Direktorin der Universitätsbibliothek Shkodra, in deren Festsaal die Veranstaltung Österreich liest statt. Neben Universität, Universitätsbibliothek und Österreich-Bibliothek Shkodra waren auch in diesem Jahr neben der Musikschule Prenk Jakova, dem Fremdsprachengymnasium und dem Gymnasium Jordan Misja auch die Österreichische Schule Shkodra „Peter Mahringer“ wieder mit eigenen Programmbeiträgen vertreten.

Eine Gruppe der 3a unter Bernd Herta präsentierte Texte des österreichischen Dichters Ernst Jandl (1925-2000), eine zweite Gruppe der 1b unter Johanna Mallinger einen adaptierten Text des österreichischen Dramatikers Felix Mitterer.
Die Direktorin der Österreichischen Schule, Gerlinde Tagini, betonte den Wert einer solchen Veranstaltung, die den Wert des Buches und des Lesens wieder stärker im Bewusstsein verankern möchte und durch die spezifische Schwerpunktsetzung auf Österreich auch zum interkulturellen Dialog zwischen Österreich und Albanien auffordern möchte.

Bilder