Österreich liest 2014

Wie schon in den letzten Jahren fand auch dieses Jahr wieder in der Universitätsbibliothek von Shkodra die Veranstaltung “Österreich liest” statt. Nach der Eröffnung durch die Leiterin der Österreich-Bibliothek in Shkodra, Oriona Kraja, folgten Grußworte der Konsulin an der Österreichischen Botschaft, Sonja Harreither, des Vertreters des österreichischen Bundesministeriums für Bildung und Frauen (BMBF), Ministerialrat Mag. Norbert Habelt, und der Direktorin der Österreichischen Schule, Gerlinde Tagini. Als Abschluss verlas Jona Leqejza Grußworte des verhinderten österreichischen Honorarkonsuls in Shkodra, Gjergj Leqejza. Es folgte eine kurze Präsentation der Österreichischen Schule über die drei jüngsten Publikationen im Rahmen unserer Schriftenreihe. Als nächstes waren einige musikalische Stücke an der Reihe, die von einem Shkodraner Ensemble vorgetragen wurden.
Höhepunkt war aber dieses Jahr zweifellos die Anwesenheit des bekannten österreichischen Schriftstellers Erich Hackl. Dieser hatte in den letzten drei Tagen an der Österreichischen Schule einen Literatur-Workshop geleitet; wir nutzten die Gelegenheit seiner Anwesenheit, ihn auch zu einer Lesung aus seinen Werken im Rahmen von “Österreich liest” einzuladen. Nach einer von Oriona Kraja gestalteten Präsentation über sein Leben las Erich Hackl aus zweien seiner Werke: “Entwurf einer Liebe auf den ersten Blick” und “Abschied von Sidonie”. Erich Hackl legte auf der Veranstaltung “Österreich liest” in seiner Lesung ein beeindruckendes Plädoyer für Toleranz und Humanismus ab und positionierte sich klar gegen jegliche Form des Rassismus. Durch die Anwesenheit des bekannten Schriftstellers Erich Hackl hat “Österreich liest” in diesem Jahr sicher eine neue Dimension gewonnen. Die Österreichische Schule, die die Gelegenheit auch nützt, sich bei der Organisatorin Oriona Kraja zu bedanken, freut sich als Mitveranstalterin über die gelungene gemeinsame Aktivität, die bereits zum einem Fix-Punkt des deutschsprachigen kulturellen Lebens in Shkodra geworden ist.

23.10.2014; Manfred Tagini

2014 10 23-3 068 Shkodra - Österreich liest

2014 10 23-3 085 Shkodra - Österreich liest

2014 10 23-3 091 Shkodra - Österreich liest

2014 10 23-3 102 Shkodra - Österreich liest

2014 10 23-3 110 Shkodra - Österreich liest

2014 10 23-3 121 Shkodra - Österreich liest

2014 10 23-3 133 Shkodra - Österreich liest

2014 10 23-3 152 Shkodra - Österreich liest

2014 10 23-3 161 Shkodra - Österreich liest