Emi Kashi an der Österreichischen Schule

Am 8. März 2013 besuchte Emi Kashi die Österreichische Schule „Peter Mahringer“. Die gebürtige Shkodranerin hat soeben in Wien ihre Magister-Arbeit mit dem Titel „Informatikunterricht in der österreichischen technischen Auslandsschule in Albanien – Probleme und Lösungsansätze“ fertiggestellt. Emi Kashi überreichte in der Direktion ein Exemplar ihrer bereits approbierten Arbeit und besuchte auch die 3b-Klasse, deren SchülerInnen in den beiden vergangenen Jahren mehrfach für Interviews bereit gestanden waren. Die Direktorin der Österreichischen Schule, Gerlinde Tagini, gratulierte Emi Kashi zur Magister-Arbeit und betonte, dass die Ergebnisse eine wertvolle Grundlagenarbeit für die Weiterentwicklung der Schule darstellen können. Geplant ist, die Ergebnisse der Arbeit in geeigneter Form auch in Shkodra zu präsentieren.

Manfred Tagini