Deutschkurse der Herzensösterreicher

Am 12. Dezember begann an der Österreichischen Schule ein von der Österreichisch-Albanischen Gesellschaft finanzierter Deutschkurs. Die Interessierten stammen alle aus der Gruppe der Herzensösterreicher, also jener Shkodraner Familien, die sich Österreich besonders verbunden fühlen und zum Teil auch über (alt-) österreichische Wurzeln verfügen. Im Namen der Direktorin, die sich besonders für die Finanzierung und die Organisation des Kurses eingesetzt hatte, begrüßte Manfred Tagini die Deutsch-Lernenden und bedankte sich bei der Deutschlehrerin, Roberta Naroçi, die den Kurs betreuen wird. Ein spezieller Dank gilt Frau Hofrat Elfriede Kulnig, die als Geschäftsführende Präsidentin der Österreichisch-Albanischen Gesellschaft diesen Kurs ermöglicht hat.

Bilder