Deutschkurse der Herzensösterreicher

Am 23. Oktober begann an der Österreichischen Schule in diesem Schuljahr ein von der Österreichisch-Albanischen Gesellschaft finanzierter Deutschkurs.

Die Interessierten stammen alle aus der Gruppe der Herzensösterreicher, also jener Shkodraner Familien, die sich Österreich besonders verbunden fühlen und zum Teil auch über (alt-) österreichische Wurzeln verfügen. Die Direktorin Gerlinde Tagini, die sich besonders für die Finanzierung und die Organisation des Kurses eingesetzt hatte, und Manfred Tagini begrüßten die Deutsch-Lernenden und bedankten sich bei der Deutschlehrerin, Roberta Naraçi, die auch in diesem Jahr den Kurs betreuen wird (schon im letzten Schuljahr war ein solcher Kurs angeboten und durchgeführt worden). Ein spezieller Dank gilt Frau Hofrat Elfriede Kulnig, die als Geschäftsführende Präsidentin der Österreichisch-Albanischen Gesellschaft diesen Kurs ermöglicht hat.

Bilder