Das Blumenfest am 6. Mai

In Shkodra ist das Blumenfest eine Tradition. Am 6. Mai sind die Gärten, die Straßen und die Balkone mit Blumen geschmückt. Es ist eine Freude zu beobachten, wie unsere Stadt in der Vielfalt der Farben erstrahlt. Der Duft der Rosen, Nelken und Lilien verbreitet sich über die ganze Stadt.
Früher waren die Gärten der Häuser mit verschiedenen Blumen bepflanzt und heute noch haben die Shkodraner Häuser im Garten einen mit runden Steinen umgebenen Teil für Blumen.
Immer am 6.Mai haben die Blumen in Shkodra ihr Fest. Sie blühen prächtig , manche tragen große und kleine Knospen.
Die Shkodraner Lieder besingen die Blumen: “Karaifilat qe ka Shkodra, sa te bukur jane”. (Die Nelken von Shkodra, die sind so schön)
Der Blumenduft lag auch über unserer Schule. Die SchülerInnen der 8. Klassen machten sich Gedanken, wie sie sich bei der Feier in der Stadt einbringen könnten. Jeder lernte, wie man Kränze aus Blumen macht. Sie schmückten ihre Hüte, Brillen und T-Shirts mit Blumen. Jeder Junge trug eine Blume am Revers und die Mädchen trugen Blumenketten und mit Blumen geschmückte Brillen.
Unsere SchülerInnen, die in der Stadt feierten und Blumen verschenkten, sahen in ihren tradionellen, mit Blumen geschmückten österreichischen und albanischen Trachten besonders schön aus.
Die mit typischen Blumen der Jahreszeit gefüllten Körbe sind Teil der Stadtfeier. Alle Kinder waren bei der Feier in der Stadt dabei. Shkodra feierte und die Blumen auch. Die Kinder sahen wie die schönsten Blumen einer Jahreszeit aus, die nicht mehr enden wollte.
Neben Eglan und Drini, einer in albanischer und der andere in österreichischer Nationaltracht, standen die Mädchen Martina und Juela in albanischer Nationaltracht sowie Getruda und Fregen in österreichischer Nationaltracht.
Es handelt sich dabei nicht nur um Trachten, sondern auch um den gegenseitigen Respekt der beiden Kulturen und die Integration der österreichischen Kultur in die albanische. Es sind vielleicht diese Veranstaltungen, die diese enge Verbindung, die jeden Tag in unserer Schule gelebt wird, näher zeigen. Die Brise der österreichischen Alpen aus verschiedenen Regionen, wie Tirol und der Steiermark, bringt auch den Duft der Frühlingsblumen mit.
Vor der Präfektur in Shkodra stand die Bühne und unsere SchülerInnen wurden von den Veranstaltern auf die Bühne zum Tanzen und Singen eingeladen. Zu uns kam die Direktorin der Schulbehörde in Shkodra, Frau Erjeta Sinani, zusammen mit der Bildungsinspektorin Frau Elira Smakaj.
Zwischen dem freundlichen Händeschütteln und den besten Wünschen schenkten die SchülerInnen Blumen.

Alles Gute zum Blumentag Shkoder!

15.10

14.10

13.10

12.10

11.10

10

9.10

8.10

7.10

6.10

5.10

4.10

3.10

2.10

1.10