„Alles Theater !“

hieß für die SchülerInnen der österreichischen Schule , als sie am 12 Februar der Theateraufführung „Die Mauerkinder“ von Stefan Neugebauer im Migjeni Theater beiwohnen durften.

Anlässlich des Falls der Berliner Mauer im November 1989 hat der Berliner Regisseur Stefan Neugebauer mit Unterstützung der deutschen Botschaft in Tirana dieses Stück speziell für albanische Jugendliche konzipiert.
In einer rasanten Collage von ernsten wie komischen, realistischen wie absurden Szenen wird der Zuschauer mit der jüngeren Vergangenheit deutscher Geschichte angefangen vom Bau der Mauer bis zur Gegenwart, konfrontiert
Im Zentrum des Stücks steht ein verrückter Kommunist, der am Grenzstreifen in einer Mülltonne wohnt und dort verschiedenen Menschen begegnet, während er kommunistische Parolen schwingt.. Grenzkontrollen, Verhöre, Fluchtversuche und Propaganda bestimmen den Alltag dieser Menschen. Parallelen zur albanischen Geschichte sind unüberhörbar und werden durch den häufigen Wechsel zwischen albanischer und deutscher Sprache noch unterstrichen.
Das Stück wurde von den SchülerInnen mit großem Interesse und Gefallen aufgenommen, was der tosende Abschlussapplaus und die anschließende Nachbesprechung klar belegen.“Ihr wart perfekt“ meint Ervin Hoxha aus der Klasse 1b und Boris Alibali aus de 2a wünscht sich, dass Regisseur Stefan Neugebauer ein ähnliches Projekt mit unseren SchülerInnen durchführt.
Eine ‚gelungene Aufführung, die die österreichische Schule in Zusammenarbeit mit der deutschen Botschaft in Tirana organisiert hat!

Bilder