Monthly Archives: October 2012

100 Jahre Albanien und Österreich

Unter dem Titel „Talking Albanian Austrian Relations“ fand anlässlich des Jubiläums der Ausrufung der albanischen Unabhängigkeit im Jahre 1912 von 16. bis 19. Oktober in Tirana eine von der „Austrian Society in Albania“ (ASA) organisierte Konferenz statt. Am ersten Tag der hochrangig besetzten Tagung wurde unter Beisein von Parlamentspräsidentin Jozefina Topalli und Erhard Busek, ehemaliger österreichischer Vizekanzler, Präsident des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa und Präsident des Forums Alpbach, eine Ausstellung von österreichischen Künstlern eröffnet. 

Der zweite Tag war der Wirtschaft gewidmet. Von albanischer Seite waren unter anderem Präsident Bujar Nishani, Innovationsminister Genc Pollo, Außenminister Edmond Panariti, der stellvertretende Wirtschaftsminister Enno Bozdo, der stellvertretende Finanzminister Nezir Haldedaj und Albert Rakipi (Albanisches Institut für internationale Studien) anwesend, von österreichischer Seite neben vielen Firmenvertretern auch Botschafter Raunig, Dr. Erhard Busek und der stellvertretende Wirtschaftskammerpräsident Richard Schenz. Am dritten Tag stand die Stadtentwicklung und Architektur im Mittelpunkt. Der vierte Tag bestand aus einem wissenschaftlichen Symposium in der Akademie der Wissenschaften und stand im Zeichen von 100 Jahren österreichisch-albanischer Beziehungen. Mit Manfred Tagini referierte auch ein Vertreter der Österreichischen Schule über die Schulpolitik der österreichisch-ungarischen Monarchie in Albanien von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis 1918. Die Konferenz wurde von Bildungsminister Tafaj eröffnet, neben Minister Pollo waren auch viele Historiker/innen anwesend.

Die Anwesenheit so vieler prominenter Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft auf dieser Konferenz war ein deutliches Zeichen für die intensiven, freundschaftlichen Beziehungen zwischen Österreich und Albanien.

Bilder

Österreich liest 2012

 Bereits zum siebten Mal wurde von der Österreich-Bibliothek Shkodra die Veranstaltung „Treffpunkt Kultur – Österreich liest“ organisiert; auch in diesem Jahr wieder in Zusammenarbeit mit dem Institut für Germanistik der Universität Shkodra, der Österreichischen Botschaft, dem Österreichischen Honorarkonsulat Shkodra und der Österreichischen Schule „Peter Mahringer“.

Die Eröffnung bildeten Grußworte von Oriona Zylja (Österreich-Bibliothek Shkodra), Alida Luka (Direktorin der Universitäts-Bibliothek Shkodra), Sigrid Kodym (Konsulin der Österreichischen Botschaft in Tirana), Gjergj Leqejza (Österreichischer Honorarkonsul in Shkodra) und Gerlinde Tagini (Direktorin der Österreichischen Schule „Peter Mahringer“). Darauf folgten Präsentationen unter anderem des Germanistik-Lehrstuhls der Universität Shkodra, der Österreich-Bibliothek und der Österreichischen Schule.
Von der Österreichischen Schule waren insgesamt vier Präsentationen vorbereitet worden: zwei Gedichte wurden von Iris Bekteshi (4b) und Denada Bimi (3b) vorgetragen, dann ließen Denada Bimi (3b), Amela Mraja (3b) und Gledion Sala (3b) eine Fahrt nach Österreich Revue passieren. Dann folgte ein Vortrag von Manfred Tagini über die Schulpolitik Österreich-Ungarns von 1856 bis 1918 in Shkodra und schließlich – ebenfalls von Manfred Tagini – eine Präsentation über die jüngste Ausgabe der Schriftenreihe der Österreichischen Schule – der Wiederabdruck der 1904 erschienenen Reisebeschreibungen von Karl Steinmetz – „Eine Reise durch die Hochländergaue Oberalbaniens“. Den Abschluss der auch in diesem Jahr sehr interessanten Veranstaltung bildete ein von Honorarkonsul Gjergj Leqejza finanzierter Cocktail.
„Österreich liest“ ist inzwischen zum festen Bestandteil der deutschsprachigen Institutionen in Shkodra geworden. Wir danken den Organisatorinnen der Veranstaltung, vor allem Oriona Zylja und Alida Luka, und freuen uns, auch in diesem Jahr maßgeblich zum Gelingen von „Österreich liest“ beigetragen zu haben.

Gerlinde Tagini

Bilder

Honorarkonsul Gjergj Leqejza und Viktor Tushaj (Bürgermeister von Lezhë) an der Schule

Am 8. Oktober 2012 besuchten der österreichische Honorarkonsul Gjergj Leqejza und der Bürgermeister von Lezhë, Viktor Tushaj, die Schule. Nach einer von Greta Makaj, Anisa Dukaj und Gledion Sala (alle Klasse 3b) gestalteten Schulpräsentation gab es eine Schulführung und anschließend ein Gespräch in der Direktion. Bürgermeister Tushaj, der sich an der Ausbildung der Schule sehr interessiert zeigte, betonte seinen Wunsch, in näheren Kontakt mit der Österreichischen Schule „Peter Mahringer“ zu treten. Dir. Gerlinde Tagini drückte das große Interesse aus, den Einzugsbereich der Schule stärker auch auf Lezhë auszudehnen.

Gerlinde und Manfred Tagini

Bilder

Besuch des Bürgermeisters von Kelmend, Gjeto Dukaj

Am 11. Oktober 2012 besuchte über Einladung der Direktion Gjeto Dukaj, der Bürgermeister der Kommune Kelmend, die Österreichische Schule. Nach einer Schulführung und einem Gedankenaustausch in der Direktion gab es auch Gelegenheit zu einem Gespräch mit den drei SchülerInnen aus Vukël in der Gemeinde Kelmend, die unsere Schule besuchen.

Manfred Tagini

Bilder

Liana Shpani – Balkanolympiade Mathematik

Vom 25.-29. Juni 2012 nahm unsere Schülerin Liana Shpani (jetzt 9a) an der Junior Balkan Mathematic Olympiad (JBMO ) in Veria, Griechenland, für SchülerInnen bis 15,5 Jahre alt, teil. Liana gehörte zu einer der sechs TeilnehmerInnen aus Albanien und gewann den dritten Platz für die neunten Klassen und damit die Bronzemedaille. Liana war die einzige Vertreterin aus Shkodra, insgesamt erhielten die TeilnehmerInnen aus Albanien zwei Medaillen.

Die Schule gratuliert Liana zu diesem großen Erfolg!

Gerlinde Tagini

Bilder

Besuch von Günther Rozenits, Oberst des Generalstabsdienstes

Am 11. Oktober 2012 besuchte der Oberst des Generalstabsdienstes, Leiter der Akademie für Frieden und Sicherheit in Europa und Präsident des oberösterreichischen Kameradschaftsbundes, Ing. MMag. Günther Johann Rozenits, die Österreichische Schule. Oberst Rozenits hatte in Tirana am 10. Oktober einen Vortrag auf einem militärhistorischen Kongress anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums der Ausrufung der Unabhängigkeit Albaniens zum Thema „Österreichs Beitrag zur Entstehung und Entwicklung von Albanien“ gehalten. In diesem Zusammenhang stattete Oberst Rozenits auch unserer Schule einen Besuch ab. Nach einer Schulführung gab es einen Erfahrungsaustausch in der Direktion.

Gerlinde Tagini

Bilder

Jahrbuch 2011/2012 der Österreichischen Schule erschienen

Am 10. Oktober 2012 ist das Jahrbuch 2011/2012 der Österreichischen Schule „Peter Mahringer“ Shkodra erschienen. Es fasst die wichtigsten Ereignisse des abgelaufenen Schuljahres zusammen, ist reich bebildert, hat 130 Seiten und kostet 900 Albanische Lek / 7 Euro (an Schülerinnen und Schüler wird das Jahrbuch um 700 Lek abgegeben). Das Jahrbuch ist ab sofort im Sekretariat der Direktion der Schule erhältlich.

Gerlinde Tagini

Bilder

Projekttag 9a, 9b, 4a

Mit dem größten verfügbaren Bus, immerhin 50 Sitzplätze, machten sich am 27. September gleich drei Klassen, die 9a (Klassenvorstand Margit Herta), 9b (Manfred Tagini) und 4a (Manfred Tagini) auf den Weg nach Tirana. Erster Programmpunkt des Projekttages war eine Fahrt mit der Seilbahn auf den Dajti. Danach folgte ein Besuch des Einkaufszentrum TEG. Müde, aber zufrieden kamen wir um ½8 am Abend wieder zurück nach Shkodra.

Margit Herta, Manfred Tagini

Bilder

Deutschkurse in Koplik

Auch in diesem Schuljahr finden wieder Sprachkurse für Deutsch an der Grundschule „Abdyl Bajraktari“ in Koplik statt. Erstmals nimmt an diesem Kurs auch eine Schülerin aus Reçi (Komuna Shkreli) teil. Wie in den drei vorangegangenen Schuljahren werden sie auch in diesem Schuljahr wieder von Skender Curaj geleitet, Leiter des von der Österreichischen Schule „Peter Mahringer“ abgewickelten und von der Österreichisch-Albanischen Gesellschaft finanzierten Projektes ist Manfred Tagini.

Manfred Tagini

Bilder

Neue Ausgabe der Schriftenreihe der Österreichischen Schule erschienen

Als sechste Ausgabe der Schriftenreihe der Österreichischen Schule ist ein Band von Karl Steinmetz erschienen. Der Titel ist „Eine Reise durch die Hochländergaue Oberalbaniens“ und wurde 1904 in Sarajewo publiziert. Das Buch ist eine Reisebeschreibung, die wenige Jahre vor der Unabhängigkeit Albaniens erschien und eine Fußwanderung von Steinmetz durch Nordalbanien dokumentiert. Die sechste Ausgabe der Schriftenreihe hat 62 Seiten, kostet 500 Lek (oder 4 €) und kann über die Schule bezogen werden.

Bereits erschienen:
In deutscher Sprache:
Nr. 1: Theodor Anton Ippen: Skutari und die nordalbanische Küstenebene (1907); Februar 2010 (56 Seiten, 500 Lek / 4 €)
Nr. 2: Franz Nopcsa: Haus und Hausrat im katholischen Nordalbanien (1907); März 2010 (88 Seiten, 600 Lek / 4,50 €)
Nr. 4: Konstantin Jireček: Albanien in der Vergangenheit und Skutari und sein Gebiet im Mittelalter; Oktober 2010 (60 Seiten, 500 Lek / 4 €)
Nr. 5: Maximilian Lambertz: Zwischen Drin und Vojusa. Märchen aus Albanien; Februar 2012 (76 Seiten, 600 Lek / 4,50 €)

In albanischer Sprache:
Nr. 3: Theodor Anton Ippen: Shkodra dhe Ultësira bregdetare e Shqipërisë së Veriut (1907); Prill 2010 (56 Seiten, 500 Lek / 4 €)
Manfred Tagini

Bilder