Monthly Archives: February 2012

Übergabe von Lebensmitteln an die Schule „Beato Zeferino“ in Shkodra

Am 22. Februar 2012 besuchte eine Delegation der Österreichischen Schule „Peter Mahringer“ die Schule „Beato Zeferino“ in Shkodra. Die Schule, in der 5 Grundschulklassen und ein Kindergarten geführt werden, ist neben einer ähnlichen Institution in Pogradec eine der beiden Schulen in Albanien, die speziell auf die Bedürfnisse der Roma- und Ägypter-Gemeinschaft ausgerichtet ist. Seit mehr als 10 Jahren existiert die Schule, die vielen Familien zum ersten Mal die Möglichkeit bietet, dass ihre Kinder Lesen und Schreiben lernen. Die Schule organisiert auch medizinische Hilfe und bietet allen SchülerInnen ein Mittagessen – ein Service, das für die Kinder der durchwegs in sehr schwierigen sozialen Verhältnissen lebenden Familien eine wichtige Hilfe darstellt.

Die BesucherInnen wurden von Direktorin Havajana Tabaku und Angelo Argese vom Kapuziner-Orden (der die Schule maßgeblich unterstützt) empfangen. In den Klassen konnten sich Direktorin Gerlinde Tagini, Vizedirektorin Sidita Bazhdari und Manfred Tagini über das Projekt informieren und die von ORA Österreich gespendeten Lebensmittel übergeben. Havajana Tabaku und Angelo Argese bedankten sich im Namen der Schülerinnen und Schüler der Schule „Beato Zeferino“ für die Hilfe aus Österreich. Auch wir wollen uns im Namen der Schule „Beato Zeferino“ und im Namen der Österreichischen Schule „Peter Mahringer“, die die Übergabe der Lebensmittel organisiert und abgewickelt hat, bei ORA Österreich für die Hilfe bedanken.

Gerlinde Tagini, Sidita Bazhdari, Manfred Tagini

Bilder

Karneval in Shkodra

Von 18. bis 21. Februar fand auch in diesem Jahr der traditionelle Karneval in Shkodra statt, der heuer unter dem Motto „100 Stunden Karneval, 100 Jahre Unabhängigkeit“ stand. Zum ersten Mal nahm dieses Jahr auch eine Gruppe der Österreichischen Schule „Peter Mahringer“ mit 10 Schülerinnen und Schülern der Klassen 3A, 3B und 4A (Organisation Manfred Tagini) teil. Schon am Samstag, 18.2.2012, konnten wir in ausgezeichneter Stimmung das herrliche Wetter in den traditionellen Verkleidungen genießen. Bürgermeister Lorenc Luka, Parlamentspräsidentin Jozefina Topalli und viele andere Ehrengäste zeigten durch ihre Anwesenheit die hohe Stellung, die der traditionelle Karneval in Shkodra inzwischen landesweit wieder gewonnen hat.

Manfred Tagini

Bilder

Präsentation des EUIC für die 3A und 3B

Am 16. Februar konnten wir Herrn Ermir Hoti und Frau Miriam Neziri Agoni vom European Union Information Center (EUIC), dem EU-Büro in Shkodra, an der Schule willkommen heißen. Für die Schülerinnen und Schüler der beiden dritten Klassen wurde vom Leiter des Büros, Ermir Hoti, eine Präsentation zu Geschichte und Institutionen der Europäischen Union gestaltet. An die Präsentation schloss sich eine lebhafte Diskussion an, in der unter anderem auch die Frage eines EU-Beitritts von Albanien und die derzeitige Krise in einer Reihe von EU-Mitgliedsstaaten thematisiert wurden. Im Namen der Schule bedankten sich Sidita Bazhdari, Wolfgang Ludwig (3B) und Manfred Tagini (3A) für die interessante Präsentation.

Manfred Tagini

Bilder

Zulassung und Aufnahme

Termine

ANMELDUNG 20.03. – 23.05 2012, 08:00 – 12:00
TAG der OFFENEN TÜR 20.03.2012, ab 14:00
AUFNAHMEPRÜFUNG 24.05.2012 (14:00) oder 31.08.2012 (10:00)
EINSTUFUNGSPRÜFUNG 31.08.2012 (Bei Bewerbung für die 1. Klasse HTL), 10:00

Einstieg in unsere Schule – Schulstufe

Anmeldungen sind möglich
• für die 8. Schulstufe der 9-jährigen Pflichtschule.
• für die 1. Klasse (10. Schulstufe) der höheren Schule für Informatik. Voraussetzung sind Deutschkenntnisse (Niveau A2), gute Mathematik- und Englischkenntnisse.

Aufnahmeverfahren

• Anmeldung im Sekretariat der Schule
• Einschreibegebühr: EUR 60,–*
• Vorlage folgender Dokumente
 Semesterzeugnis
 Geburtsurkunde oder Passkopie
 2 Passfotos
• Aufnahmeprüfung für den Einstige in die 8. Klasse der 9-jährigen GrundschuleDie Aufnahmeprüfung umfasst Fragen aus Albanisch, Mathematik, Englisch, Physik/Chemie und Logik.
• Einstufungsprüfung aus Deutsch für eine Aufnahme in die 1. Klasse der HTL. Erwartet werden Deutschkenntnisse mindestens auf dem Niveau A2 und gute Noten in Mathematik und Englisch.
• Die Ergebnisse der Aufnahme- oder Einstufungsprüfung müssen positiv sein. Bei Platzmangel erfolgt eine Reihung der Schülerinnen/der Schüler nach den erreichten Punkten.
• Das Jahreszeugnis, das zu Schulbeginn vorzulegen ist, muss positiv sein.

*Wird die Schülerin oder der Schüler seitens der Schulleitung nicht aufgenommen, wird dieser Betrag rückerstattet (die Schülerin/der Schüler ist berechtigt bis am 31. August diesen Betrag zu bekommen. Wird der Schulplatz seitens der Schülerin/des Schülers zu Schulbeginn nicht in Anspruch genommen, ist die Schulleitung bis spätestens 31. August schriftlich darüber zu informieren. Ansonsten besteht kein Recht auf Rückerstattung dieses Betrages.

Bilder

Neue Ausgabe der Schriftenreihe der Österreichischen Schule erschienen

Als fünfte Ausgabe der Schriftenreihe der Österreichischen Schule ist ein Band mit albanischen Märchen erschienen. Der Titel des Bandes ist „Zwischen Drin und Vojusa“, er wurde 1922 in Wien publiziert. 24 für Albanien typische Geschichten wurden darin veröffentlicht, die allesamt als repräsentative Beispiele für Märchen und volkstümliche Geschichten Albaniens gelten können. Der Übersetzer und Herausgeber war mit Maximilian Lambertz einer der wichtigsten deutschsprachigen Albanologen des 20. Jahrhunderts, der den Erzählungen auch ein ausführliches Vorwort voranstellte. Der Band ist mit Bildern von Axel Leskoschek illustriert, einem der Mitbegründer der Sezession Graz. Das Buch hat 76 Seiten, kostet 600 Lek (oder 4,50 €) und kann über die Schule bezogen werden.

Manfred Tagini

Bilder

20 Jahre Freundschaftsgesellschaft Albanien -Österreich – Auszeichnung für Dir. Gerlinde Tagini

Am 17. Jänner 2012 fand in der Österreichischen Schule „Peter Mahringer“ eine Veranstaltung statt. Zum Thema „20 Jahre Freundschaftsgesellschaft Albanien-Österreich“ hatte der langjährige Vorsitzender der Gesellschaft, Mahir Hoti, eine Präsentation gestaltet, in der die Geschichte der Freundschaftsgesellschaft aufgearbeitet und dargestellt wurde. Mahir Hoti hob die traditionell sehr engen Beziehungen zwischen Österreich und Albanien, insbesondere Shkodra, hervor und würdigte die vielfältigen Aktivitäten der Gesellschaft in den letzten beiden Jahrzehnten.

Im Anschluss an die Präsentation wurde Gerlinde Tagini für die bereits 10-jährige Arbeit in Albanien und ihre Verdienste um die Gründung der Österreichischen Schule die Urkunde überreicht, in der ihr die Ehrenmitgliedschaft in der Freundschaftsgesellschaft ausgesprochen wurde. Die Direktorin betonte in ihrer Dankesrede, dass sie diese ehrenvolle Auszeichnung als Verpflichtung betrachte, auch in Zukunft weiter an der Kooperation zwischen Österreich und Albanien zu arbeiten und auch so weit wie möglich die Österreichische Schule in den Dienst dieses Zieles zu stellen. Direktorin Tagini bedauerte auch, dass sie aus persönlichen Gründen an der eigentlichen Veranstaltung zum Jahrestag nicht anwesend sein konnte. Diese hatte bereits am 28. Dezember 2012 im Festsaal der Universität Shkodra unter Anwesenheit des österreichischen Botschafters, Florian Raunig, stattgefunden. Bei dieser Veranstaltung, an der auch eine ganze Reihe von Schülerinnen und Schülern unserer Schule unter den 140 Anwesenden zu finden waren, war die Schule von Vizedirektorion Sidita Bazhdari, Brilanda Fishta, Brunilda Biba und Marilda Shala vertreten worden.

Am Ende der Veranstaltung betonte Gerlinde Tagini den Wunsch der Schuldirektion nach einer engen Zusammenarbeit mit der Freundschaftsgesellschaft. Marsela Kraja (4b) bedankte sich im Namen der Schülerinnen und Schüler für die interessante Präsentation und sprach die Hoffnung aus, den ehemaligen Rektor Mahir Hoti auch in Zukunft wieder an der Österreichischen Schule begrüßen zu dürfen.

Sidita Bazhdari

Bilder